Diakonisches Werk Rotenburg

Besonderheiten im Rahmen der Corona-Virus-Vorbeugung:

Wir sind weiterhin für Sie da und beraten Sie mit Termin gern auch wieder persönlich. Auch Telefon- und Videoberatung sind möglich.

Zur Vorbeugung vor dem Corona-Virus (COVID 19) wir Sie, bei einem Termin für die persönliche Beratung Folgendes zu beachten:

- Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände mit unserem Desinfektionsmittel, wenn Sie die Beratungsstelle betreten.

- Sie benötigen einen Behelfsmundschutz. Falls Sie keinen haben, stellen wir ihn zur Verfügung.

- Sie müssen ein Formular ausfüllen, in dem Sie bestätigen, dass Sie nicht erkältet sind und Ihre Daten hinterlassen. Falls es einen Corona-Fall in der Beratungsstelle gibt, melden wir Ihre  Daten an das Gesundheitsamt und so können die Kontakte nachverfolgt werden. Sobald Ihre Daten nicht mehr erforderlich sind, werden sie nach 4 Wochen vernichtet. Grundlage ist das Datenschutzgesetz der EKD, § 6, Nr. 7

- In all unseren Räumen wird ein Abstand von 1,5-2,0 m eingehalten.

- Wenn Sie sich im Beratungsraum gesetzt haben, können Sie bei Wahrung des Abstands die Maske abnehmen. Nach der Beratung wird sie wieder aufgesetzt. Papiere werden durch einen Schlitz in einer Plexiglasscheibe ausgetauscht.

- Vor und nach Ihrem Besuch werden alle Flächen desinfiziert.

Bleiben Sie gesund und seien Sie behütet.

 

Corona-Nachbarschaftshilfe Altkreis Rotenburg:

Einige engagierte Rotenburger*innen haben eine Nachbarschaftsgruppe gegründet, die Personen, die zu einer Risikogruppe gehören (hohes Alter, Immunschwäche, Vorerkrankung usw.) gehören oder unter häuslicher Quarantäne stehen, Hilfe anbieten. Tel. 04261-2098-112, hilfe@corona-row.de. Sprechen Sie bitte auf das Band, die ehrenamtlichen Koordinator*innen rufen Sie zurück.

Solche Gruppen gründen sich gerade in verschiedenen Orten.

Über das Diakonische Werk des Ev.-luth. Kirchenkreises Rotenburg:

In den Einrichtungen des Diakonischen Werkes Rotenburg finden Sie qualifizierte Mitarbeitende, die Sie mit Ihrem Thema ernst nehmen, Ihnen zuhören, sich Zeit nehmen und gemeinsam mit Ihnen nach Lösungswegen suchen.

Als Diakonisches Werk sind wir Teil der evangelischen Kirche und arbeiten auf der Grundlage eines  christlichen Menschenbildes. Menschen gemeindeübergreifend Hilfe und Unterstützung anzubieten, die herausfordernde Lebenssituationen zu bewältigen haben, ist Grundlage und Basis aller Arbeit der Diakonie.

Wir beraten konfessionsübergreifend, unabhängig von Nationalität und finanzieller Situation und in Respekt gegenüber unterschiedlichen Weltanschauungen alle Menschen in der Region Rotenburg. Zentrales Ziel allen diakonischen Handelns ist es, Menschen ein Leben in Würde zu ermöglichen.

Die Beratungsgespräche sind vertraulich, alle Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht.

Die Arbeit des Diakonischen Werkes Rotenburg ist in zwei Bereiche aufgeteilt:

Psychologische Beratung:

  • Lebensberatung
  • Ehe- und Paarberatung
  • Familien- und Erziehungsberatung
  • Jugendlichenberatung
  • Wildwasser - Beratung gegen sexualisierte Gewalt

Sozialarbeit und soziale Beratung:

  • Kirchenkreissozialarbeit
  • Schuldnerberatung
  • Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Migrationsberatung und Flüchtlingssozialarbeit
  • Jugendmigrationsdienst (JMD)
Der Wirkungsbereich des Diakonischen Werkes Rotenburg

Der Wirkungsbereich des Diakonischen Werkes Rotenburg konzentriert sich auf den Ev.-luth. Kirchenkreis Rotenburg mit seinen fünf Regionen:

  • Region Nord: Kirchengemeinden Fintel, Lauenbrück und Scheeßel
  • Region Ost: Kirchengemeinden Heber, Schneverdingen Markus & Peter und Paul sowie Neuenkirchen
  • Region Süd: Kirchengemeinden Brockel, Kirchwalsede und Visselhövede
  • Region West: Kirchengemeinden Ahausen, Horstedt und Sottrum
  • Region Rotenburg: Auferstehungs-, Michaels- und Stadtkirchengemeinde sowie die Kirche Zum Guten Hirten

In einigen Arbeitsbereichen erstreckt sich der Wirkungskreis auf den Landkreis Rotenburg (Wümme) und in Einzelfällen auch darüber hinaus.

 

Unterstützung

Unterstützen Sie die Arbeit des Diakonischen Werkes durch eine Spende:

Spendenkonto bei der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde

IBAN: DE 68 241 512 350  000 148 668 BIC: BRLADE21ROB

Geben Sie bei Ihrer Überweisung bitte als Verwendungszweck: „Diakonisches Werk Rotenburg“ an.

 

Kontakt

Diakonisches Werk des Ev.-luth. Kirchenkreises Rotenburg

Angela Hesse

Glockengießerstr. 17

27356 Rotenburg

Tel.  04261-63039-40

FAX 04261-63039-49

a.hesse@dw.kirche-rotenburg.de

 

 

KONTAKTE

Angela Hesse

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Diakonisches Werk
Angela
Hesse
Geschäftsführerin
Glockengießerstr. 17
27356
Rotenburg-Wümme
Tel.: 
04261-63039-40
Fax: 
04261-63039-49