Der Kirchenkreis Rotenburg

So ist Kirche hier im Kirchenkreis Rotenburg. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Das Jahresprogramm der evangelischen Jugend ist da
Gemeinschaft fördern, über Glauben nachdenken „Das intensive Miteinander ist enorm wichtig für Kinder und Jugendliche“, sagt Anja Bohling, Diakonin der Kirchenregion Ahausen, Horstedt, Sottrum. Deshalb legen sie und ihre Kolleginnen und Kollegen im Kirchenkreis Rotenburg großen Wert darauf, Orte und Raum für solche Begegnungen zu schaffen. Viele Freizeiten, Aktionen und Seminare der Evangelischen Jugend haben sie jetzt wieder in einem Jahresprogramm zusammengefasst. Auch Informationen zur Ausbildung zum Jugendgruppenleiter und zu Fortbildungen sind dort enthalten. Das Heft entsteht in Zusammenarbeit mit dem Kirchenkreisjugendkonvent, der Jugendvertretung aus den verschiedenen Kirchenregionen. In allen 16 Kirchengemeinden des Kirchenkreises Rotenburg liegt das Jahresprogramm jetzt in den Gemeindehäusern und Kirchen aus. Und es kann über das Internet unter www.evjugend-row.de heruntergeladen werden. Ein Klassiker bei den Reisen ist die Bootsfreizeit nach Holland. Volker Renke, Diakon in der Kirchenregion Ahausen, Horstedt, Sottrum, bietet sie in der Zeit vom 3. bis 10. April für Jugendliche ab 14 Jahren an. „Wir lernen, auf engstem Raum zusammenzuleben“, sagt Renke. Es wird aber auch viel Freiraum geben, beispielsweise, um kleine Hafenstädte selbstständig zu entdecken. Ebenfalls an Jugendliche wendet sich das Angebot von Jörg Pahling, Diakon in der Kirchenregion Brockel, Kirchwalsede, Visselhövede. Er fliegt vom 23. Juli bis 4. August mit 14- bis 17-Jährigen nach Griechenland ans Mittelmeer, direkt an den Fuß des Olymps. „Ich bin begeistert von diesem Ort“, sagt der Diakon. In den Norden ins dänische Nordjütland macht sich Dietmar Küddelsmann, Diakon in der Kirchenregion Schneverdingen, Neuenkirchen, Heber, auf. Seine Tour richtet sich an Jugendliche von 13 bis 17 Jahren. In den Süden Frankreichs nach Taizé bricht Kirchenkreisjugenddiakon Werner Burfeind mit 15- bis 27-Jährigen auf. Vom 19. bis 26 Juli wird er in die Communauté de Taizé reisen, in der Junge Menschen aus der ganzen Welt eingeladen sind, sich über ihren Glauben auszutauschen. mit ihrem Glauben zu beschäftigen. Auch die bewährte und beliebte Bahntour „Ticket to Go!!“ mit Diakonin Anja Bohling startet wieder. Vom 27. Juli bis 1. August geht es mit dem Schülerferienticket quer durch Niedersachsen. Die Ziele werden stets kurzfristig bekannt gegeben. Die Aktivitäten vor Ort planen die Teilnehmenden selbst. „Es ist eine Mitmach-Freizeit. Die Jugendlichen bekommen nicht alles serviert. Sie haben viel Raum, um sich selbst auszuprobieren“, sagt Bohling. Auch Zeltlager wird es wieder geben. So startet vom 26. bis 28. Juni das Landesjugendcamp im evangelischen Jugendhof Sachsenhain in Verden, für Jugendliche von 14 bis 27 Jahren. Das Jugendzeltlager in Offendorf findet vom 1. bis 11. August statt und richtet sich an elf- bis 15-Jährige. Kinder von neun bis 13 Jahren können mit Kirchenkreisjugenddiakon Burfeind in ein Freizeitheim nach Seesen fahren. Und zu einem Relax-Wochenende am Meer laden die Diakone Jörg Pahling und Kathrin Frost 15- bis 27-Jährige mit und ohne Behinderung nach Cuxhaven ein. „Es geht uns auch hier ums Miteinander“, sagt Pahling. Er betont außerdem, dass alle diese Veranstaltungen von der evangelischen Jugend im Kirchenkreis Rotenburg vorbereitet werden. Das bedeutet, dass Andachten, Tischgebete und inhaltliche Beschäftigungen mit biblischen Themen dazugehören. „Man muss nicht in der Kirche sein, um teilzunehmen, aber man muss sich darauf einlassen,“ erläutert er. Immer mit dabei sind auch ehrenamtliche jugendliche Teamerinnen und Teamer, die das Programm mit vorbereiten und sich vor Ort auch um die Teilnehmenden kümmern. Neu ist in diesem Jahr, dass für alle Fahrten und Reisen der CO2-Ausstoß und der dazugehörige Ausgleichsbetrag ermittelt wurde. Die Teilnehmenden können auf dem Anmeldeformular ankreuzen, ob sie den entsprechenden Ausgleich zahlen wollen. Er wird dann an die Klima-Kollekte, einem CO2-Kompensationsfonds christlicher Kirchen, überwiesen. „Wir wollen uns damit nicht von der Umweltbelastung durch unsere Reisen freikaufen, aber wir wollen damit ein Bewusstsein schaffen und die Diskussion über Einsparungsmöglichkeiten eröffnen“, erklärt Burfeind. Des weiteren weist er darauf hin, dass besonders die Auslandsfahrten bereits fast ausgebucht sind. Er empfiehlt deshalb, sich schnell zu entscheiden und anzumelden. Im Internet unter www.evjugend-row.de sind entsprechende Belegungsstände zu finden.

DATUM

9. Dezember 2019

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Diakoninnen und Diakone aus dem Kirchenkreis Rotenburg reisen im Jahr 2020 mit Kindern und Jugendlichen an viele schöne Orte in Deutschland und Europa
Diakoninnen und Diakone aus dem Kirchenkreis Rotenburg reisen im Jahr 2020 mit Kindern und Jugendlichen an viele schöne Orte in Deutschland und Europa
Diakoninnen und Diakone aus dem Kirchenkreis Rotenburg reisen im Jahr 2020 mit Kindern und Jugendlichen an viele schöne Orte in Deutschland und Europa

KONTAKTE

Werner Burfeind

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Jugendarbeit
Werner
Burfeind
Kirchenkreisjugenddiakon
Am Kirchhof 12
27356
Rotenburg
Tel.: 
(04261) 2531
Fax: 
(04261) 3786