Der Kirchenkreis Rotenburg

So ist Kirche hier im Kirchenkreis Rotenburg. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Jahresprogramm der ev. Jugend ist da
Von der Adria bis Offendorf Das Jahresprogramm der evangelischen Jugend im Kirchenkreis Rotenburg ist da Jetzt schon an den Urlaub denken? Die Diakoninnen und Diakone des Kirchenkreises Rotenburg haben das längst getan. Heraus gekommen ist ein abwechslungsreiches Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche, das im Jahresprogramm 2019 der evangelischen Jugend zusammengefasst ist. „Dazu kommen viele interessante Seminare und Aktionen, aber auch Gottesdienste speziell für Jugendliche“, sagt Kirchenkreisjugenddiakon Werner Burfeind. Das Heft liegt in allen 16 Kirchengemeinden in den Gemeindehäusern und Kirchen aus. Und es kann über das Internet unter www.evjugend-row.de heruntergeladen werden. Es richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen im gesamten Kirchenkreis Rotenburg. „Noch haben alle Angebote Plätze frei, doch Interessierte sollten nicht zu lange mit ihrer Anmeldung warten“, empfiehlt Jörg Pahling, Diakon der Region Brockel, Kirchwalsede, Visselhövede. Er selbst bietet eine Freizeit für 14- bis 17-Jährige an. Vom 24. Juli bis 6. August geht es ans Mittelmeer im Norden Spaniens. „Auch ein Ausflug ins nicht so weit entfernte Barcelona steht auf dem Programm“, ergänzt er. An die Adria nach Kroatien lädt Ingrid Radlanski, Diakonin der Region Fintel, Lauenbrück, Scheeßel, ein. Vom 3. bis 15. Juli verbringt sie mit Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren eine abwechlsungsreiche Zeit auf einer kleinen Insel wenige Kilometer von der Stadt Pula entfernt. Ihren Kollegen Dietmar Küddelsmann, Diakon in der Region Schneverdingen, Neuenkirchen, Heber, zieht es in den hohen Norden. Er veranstaltet für Jugendliche ab 13 Jahren eine Freizeit in Schweden in der Provinz Skane. „Unsere Unterkunft liegt in der Nähe des Finjasees. Wir werden Kanu fahren und Baden.“ Zu einer besonderen Tour bricht Diakonin Anja Boling, Diakonin in der Region Ahausen, Horstedt, Sottrum, mit Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren auf. Sie reist mit dem Schülerferienticket quer durch Niedersachsen. Die Ziele werden kurzfristig bekannt gegeben, die Aktivitäten vor Ort bestimmen und organisieren die Teilnehmenden selbst. „Es ist ein kleines Abenteuer. Man kann nicht planen, was einem unterwegs passiert“, sagt Bohling. Die Freizeit findet vom 22. bis 27. Juli statt. Kinder und Jugendliche von elf bis 15 Jahren sind eingeladen auf das traditionelle Jugendlager nach Offendorf. Vom 7. bis 16. Juli wird dort in Zelten auf Feldbetten übernachtet und es gibt ein großes Angebot an Aktivitäten. „Besonders beliebt sind der Zirkus MiMa und die Fahrt in den Hansa-Park“, sagt Ole Peyk, Diakon in der Region Rotenburg. Zusammen mit Bernd Luttmann, der in der Region Brockel, Kirchwalsede, Visselhövede gerade eine Ausbildung zum Gemeindepädagogen absolviert, wird Diakon Werner Burfeind zudem für Kinder von neun bis zwölf Jahren eine Freizeit auf das Rittergut Hof Largesberg bei Malsfeld in Hessen durchführen. Vom 5. bis 12. Juli wird es dort Zeit für Spiele, Sport, kreative Angebote, biblische Geschichten, Ausflüge und Lagerfeuerabende geben. Wer schon in den Osterferien unterwegs sein möchte, kann mit Volker Renke, Diakon in der Kirchenregion Ahausen, Horstedt, Sottrum, vom 5. bis 12. April auf eine Bootsfreizeit nach Holland kommen. Mit Jugendlichen ab 14 Jahren befährt er die Kanäle und Binnenmeere Frieslands mit einer Motoryacht. Neu im Programm sind zwei Kurzfreizeiten. Diakonin Radlanski schwingt sich mit Jugendlichen zwischen zwölf und 15 Jahren vom 30. Mai bis 2. Juni auf das Fahrrad und unternimmt eine Tour durch die Heide. Diakon Burfeind paddelt über Pfingsten, 10. und 11. Juni, mit Jungen zwischen zwölf und 15 Jahren auf der Wümme oder Oste. Näheres über alle Angebote findet sich im Jahresprogramm 2019. Alle Freizeiten werden von jugendlichen Teamern begleitet, die eine Jugendgruppenleiter-Ausbildung erhalten haben. „Ich freue mich schon sehr darauf“, sagt Diakonin Bohling. Für sie und ihre Kolleginnen und Kollegen sind die Freizeiten ganz besondere Momente in ihrem Arbeitsleben. „Zwei Wochen Ausnahmezustand im positiven Sinne“, beschreibt es Diakon Küddelsmann und sein Kollege Pahling pflichtet ihm bei. „Hier hat man Zeit, mit den Teilnehmenden intensiv in Kontakt zu kommen. Daraus entwickelt sich ein besonderes Gemeinschaftsgefühl und viele gute Gespräche.“ Auch Diakonin Radlanski hat diese Erfahrung gemacht: „In dieser vertrauten Atmosphäre fangen die Jugendlichen an, über ihr Leben und den Glauben nachzudenken. Das passiert häufig in kleinen Gesprächen. Dafür lohnt sich die Arbeit.“ Wie viel Plätze bei einer Freizeit noch vorhanden sind, lässt sich im Internet unter www.evjugend-row.de unter dem Punkt „Freizeiten auf einen Blick“ erfahren. Die Anmeldefristen für die Teilnahme an der Bootsfreizeit in Holland und dem Evangelischen Kirchentag in Dortmund sind der 7., beziehungsweise 24. März. Für aktive Jugendliche hält das Jahresprogramm zudem Fortbildungen bereit. Sie reichen vom Erste-Hilfe-Kurs über ein Fahrsicherheits-Training für Kleinbusse bis hin zu Jugendgruppenleiter-Ausbildungen (Juleica).

DATUM

28. Januar 2019

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Präsentieren das Jahresprogramm 2019 und möchten mit Kindern und Jugendlichen auf Reisen gehen: die Diakone Dietmar Küddelsmann (von links), Kathrin Frost, Ingrid Radlanski, Jörg Pahling Werner Burfeind und Anja Bohling.
Präsentieren das Jahresprogramm 2019 und möchten mit Kindern und Jugendlichen auf Reisen gehen: die Diakone Dietmar Küddelsmann (von links), Kathrin Frost, Ingrid Radlanski, Jörg Pahling Werner Burfeind und Anja Bohling.
Präsentieren das Jahresprogramm 2019 und möchten mit Kindern und Jugendlichen auf Reisen gehen: die Diakone Dietmar Küddelsmann (von links), Kathrin Frost, Ingrid Radlanski, Jörg Pahling Werner Burfeind und Anja Bohling.

KONTAKTE

Werner Burfeind

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Jugendarbeit
Werner
Burfeind
Kirchenkreisjugenddiakon
Am Kirchhof 12
27356
Rotenburg
Tel.: 
(04261) 2531
Fax: 
(04261) 3786