Der Kirchenkreis Rotenburg

So ist Kirche hier im Kirchenkreis Rotenburg. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Hilfe für Familien in Trennung
„Meine Eltern wollen sich trennen“ Diakonisches Werk bietet zwei Workshops für Kinder und Jugendliche Zu zwei Gruppenangeboten für Kinder und Jugendliche, die in ihrer Familie gerade eine Trennung oder Scheidung erleben, lädt das Diakonische Werk im Kirchenkreis Rotenburg ein. „Wir planen dazu zwei feste Kleingruppen. Eine richtet sich an Kinder von sieben bis elf Jahren. Die andere ist für Jugendliche ab zwölf Jahren konzipiert“, sagt Benjamin Haase aus der Evangelischen Lebensberatungsstelle des Diakonischen Werks Rotenburg. Zusammen mit seiner Kollegin Stefanie Greiner hat er zwei altersgerechte Programme ausgearbeitet, die auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppen abgestimmt sind. Wenn eine Ehe oder Partnerschaft beendet wird, leiden Kinder und Jugendliche gleichermaßen. Gefühle wie Unsicherheit, Angst, Wut und Traurigkeit können ausgelöst werden. „Ziel unserer Workshops ist es, Bewältigungsstrategien für das Leben in der neuen Familiensituation zu entwickelt und auszubauen. Action, Entspannung, Spiel und Spaß werden dabei in beiden Gruppen nicht zu kurz kommen“, sagt Greiner. Das Psychologenteam Greiner und Haase lädt Eltern zunächst zu einem Informationsabend ein. Er findet statt am Mittwoch, 30. Januar 2019, um 18.30 Uhr in der Evangelischen Lebensberatungsstelle, Glockengießerstraße 17, in Rotenburg. Dort wird zunächst ganz allgemein über das Thema Kinder und Jugendliche in Trennungs- und Scheidungssituationen gesprochen und erläutert, wie Kinder und Jugendliche die Trennung der Eltern erleben und wie sie in dieser Situation unterstützt werden können. Zudem werden die beiden Angebote näher vorgestellt. „Diesen Abend können auch Eltern besuchen, die ausschließlich am Thema interessiert sind und deren Kinder nicht am Gruppenprogramm teilnehmen werden“, sagt Haase. Die Teilnahme ist kostenfrei. Für die Jugendlichen werden dann ab Mittwoch, 6. Februar, insgesamt drei aufeinanderfolgende Treffen angeboten. Sie finden immer mittwochs in der Zeit von 16 bis 18 Uhr in einer festen Kleingruppe mit rund sechs bis acht Teilnehmenden statt. „Jugendliche dürfen sich selbstverständlich auch alleine anmelden“, betont Greiner. Die Kleingruppe für Kinder startet am Mittwoch, 6. März, von 16 bis 18 Uhr. Hier sind insgesamt neun Treffen mit einem gemeinsamen Abschluss für Kinder und Eltern geplant. Für die Workshops wird um einen Unkostenbeitrag für Material gebeten, wobei der Grundsatz gilt, dass eine Teilnahme aus finanziellen Gründen niemals scheitert. Die Anmeldung zum Elterninformationsabend sowie zum Gruppenangebot kann ab sofort über das Büro der Beratungsstelle erfolgen, Telefon 04261/63039-60 (montags bis freitags von 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr) oder per Mail an lebensberatung.rotenburg@evlka.de. Bildunterschrift:

DATUM

23. Januar 2019

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Stefanie Greiner und Benjamin Haase unterstützen Eltern, Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung von Problemen, die durch die Trennung entstehen können
Stefanie Greiner und Benjamin Haase unterstützen Eltern, Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung von Problemen, die durch die Trennung entstehen können
Stefanie Greiner und Benjamin Haase unterstützen Eltern, Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung von Problemen, die durch die Trennung entstehen können

KONTAKTE

Evangelische Lebensberatungsstelle

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Diakonisches Werk
Evangelische Lebensberatungsstelle
Glockengießerstraße 17
27356
Rotenburg (Wümme)
Tel.: 
(04261) 63039-60
Fax: 
(04261) 63039-69
Mobil: 
(Bedarf für barrierefreien Zugang bitte bei der Anmeldung angeben)