Der Kirchenkreis Rotenburg

So ist Kirche hier im Kirchenkreis Rotenburg. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Ev. Jugend lädt ein zum Abend der Begegnung

Da kann die Bude voll werden“

Mit Kreativität und viel Spaß haben sich die Vertreterinnen und Vertreter der evangelischen Jugend im Kirchenkreis Rotenburg an die Organisation eines besonderen Abends gemacht. Er soll Jugendliche ab dem Konfirmandenalter aus allen fünf Kirchenregionen zusammenbringen und findet statt am Freitag, 16. November, von 19 bis 22 Uhr, in der Michaelskirche Rotenburg, Bischofstraße 8.

„Es bringt Spaß, neue Leute kennenzulernen“, sagt Hauke Schmidt. Er ist als Vertreter für die Kirchenregion Rotenburg im Kirchenkreisjugendkonvent dabei. Dieses Gremium setzt sich aus Jugendlichen aller Regionen des Kirchenkreises zusammen und vertritt die Interessen Jugendlicher in der Kirche. Zudem bereitet es viele Veranstaltungen vor, unter anderem den Abend der Begegnung.

Starten wird dieser mit einem Jugendgottesdienst mit Videoeinlagen und Livemusik der Kirchenband „Sound of life“ aus Rotenburg. „Das Thema lautet dieses Jahr: Ist da jemand?“, erklärt Lars Söller aus Schneverdingen.

Beim anschließenden Zusammensein soll der Spaß im Vordergrund stehen. „Dafür haben wir viele Stationen vorbereitet“, sagt Andrea Kröger aus Scheeßel. „Und die sind nicht so alltäglich“, ergänzt Zora Slomma aus Rotenburg. Dazu gehört etwa eine Fotobox mit Kostümen, in der Fotos mit Freunden gemacht werden können. Auch eine Silent Disco ist vorgesehen, bei der die Tänzerinnen und Tänzer Kopfhörer aufhaben und sich selber ihre Musik aus bestimmten Kanälen auswählen können. „Das ist mein persönliches Highlight“, erzählt Tessa Groß aus Ahausen. Auch Spielmöglichkeiten wie Tischkicker oder Tischcurling wird es geben. Auf einer großen Leinwand zeigen die Organisatoren zudem Fotos von Aktivitäten aus dem vergangenen Jahr.

Auch ruhigere Angebote sind vorgesehen, so etwa das gemeinsame Singen in der Kirche oder ein Taizé-Gebetsraum. „Gut ist, dass es kein striktes Programm gibt, sondern jeder genügend Zeit findet, um mit anderen zu reden“, freut sich Slomma. Dass es ausreichend und leckeres Essen geben wird, gehört ebenfalls erwähnt. Zu guter Letzt wird der Abend dazu genutzt, das frisch fertiggestellte Jahresprogramm der evangelischen Jugend im Kirchenkreis Rotenburg für 2019 vorzustellen. Darin sind viele Aktivitäten und Freizeitangebote aufgeführt, die die Jugenddiakone zusammen mit dem Kirchenkreisjugendkonvent zusammengestellt haben. „Das Programm wird mit einer besonderen Aktion eingeflogen“, sagt Tom Dettmers aus Sottrum mit einem Schmunzeln, will aber noch nichts Näheres verraten.

Die Veranstalter sind sich sicher, dass für jede und jeden am Abend der Begegnung etwas dabei sein wird und sich der große Aufwand deswegen lohnt. „Alles ist gut vorbereitet. Da kann die Bude voll werden“, findet auch Werner Burfeind, Kirchenkreisjugenddiakon, der ebenfalls an der Organisation beteiligt ist. Auch wer sich spontan entscheidet, dabei zu sein, ist willkommen. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

 

 

DATUM

15. November 2018

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Die gute Stimmung beim Vorbereitungsteam hat zu einer Fülle von guten Ideen für die Veranstaltung geführt
Die gute Stimmung beim Vorbereitungsteam hat zu einer Fülle von guten Ideen für die Veranstaltung geführt
Die gute Stimmung beim Vorbereitungsteam hat zu einer Fülle von guten Ideen für die Veranstaltung geführt

KONTAKTE

Werner Burfeind

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Jugendarbeit
Werner
Burfeind
Kirchenkreisjugenddiakon
Am Kirchhof 12
27356
Rotenburg
Tel.: 
(04261) 2531
Fax: 
(04261) 3786