Kirchenmusik im Kirchenkreis

Die Kirchenmusik im Kirchenkreis Rotenburg ist sehr bunt, vielfältig und aktiv.

Vokalchöre und Kantoreien, Gospelchöre, Kinderchöre, Posaunenchöre und Kirchenbands treffen sich regelmäßig zu Übungsstunden und sind in rund 80 Konzerten und zahlreichen Gottesdiensten zu hören.

In den Kirchen erklingen Orgeln aus unterschiedlichen Zeiten: "alte Damen" von Röver und Furtwängler & Hammer und Neubauten aus den letzten 50 Jahren von Führer, Hammer, Hillebrand, Klais, Janke, Becker lassen die Musik vieler Epochen schön und authentisch erklingen.

Seiten

8. Dez. 2013 - 17:00 Uhr
Scheeßel
Flöten und Kantorei zum Advent
Veranstaltungsort:
St.-Lucas-Kirche

Zu einer Adventsmusik am Sonntag, 08.12.2013, um 17.00 Uhr, laden Lucas-Flöten-Ensemble, Jugendflötenkreis, Kinderflötenkreis und die Lucas-Kantorei ein. Es werden adventliche Sätze für Chor und Flöten erklingen. Das Flöten-Ensemble spielt gemeinsam mit dem Jugendflötenkreis Kompositionen aus der Renaissance,  darunter ein 16-stimmiges Werk von Jacobus Gallus. Von den Kindern werden weihnachtliche Lieder vortragen.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

15. Dez. 2013 - 18:00 Uhr
Sottrum
Händels Messias zum 3. Advent
Veranstaltungsort:
St.-Georg-Kirche Sottrum

Händels Messias zum 3. Advent in Sottrumer St. Georg-Kirche

Konzertchor Wümme-Wieste bringt das beliebte Oratorium auf die Bühne

Am 3. Advent, 15. Dezember um 18 Uhr singt der Konzertchor Wümme-Wieste in der Sottrumer St. Georg-Kirche Händels Messias in deutscher Textfassung.

Die Leitung hat der Sottrumer Kantor Johannes Kaußler. Als Solisten wirken mit die Sopranistin Mechthild Rieh-Natter, Christiane Artisi, Alt, Dennis Egel, Tenor und der Bass Malte Meyer; die Musiker des Projekt-Orchesters kommen vorwiegend aus der Region.

Seit der Sottrumer „Messias-Erstaufführung" Ende 2009 proben etwa 70 Musikfreunde aus den Kreisen Rotenburg und Verden regelmäßig zweimal wöchentlich mit Johannes Kaußler große Werke der Chormusik. Das Repertoire des Chores umfasst inzwischen u. a. Orffs „Carmina Burana“, Haydns „Schöpfung“, Mozarts „Requiem“ sowie Bachs „Weihnachtsoratorium“, „Johannespassion“ und „H-Moll-Messe“.

In nur 24 Tagen hat Händel seinen Messias komponiert, und seit der Uraufführung in Dublin im Jahr 1742 zählt dieses Werk zu den weltweit beliebtesten und großartigsten geistlichen Chorwerken der Musikgeschichte. Dabei sah sich Händel zunächst in London der Kritik klerikaler Kreise ausgesetzt. Ihm wurde die pietätlose „Vermarktung“ von Bibeltexten zur Abendunterhaltung vorgeworfen. Aber Händels Leistung liegt gerade in dieser Überbrückung ganz unterschiedlicher Welten: Zum einen brachte er Musik geistlichen Inhalts ins Theater, zum anderen gelang es ihm, das Leben und Wirken Christi aus dem Blickwinkel der Propheten des Alten Testamentes darzustellen. So schuf er das wohl bedeutendste christliche Musik-Epos, ohne Nicht-Christen davon auszuschließen.

Konzertkarten in zwei Preiskategorien (20 EUR, 15 EUR) erhalten Sie in der Sottrumer Buchhandlung van der Pütten und in der Fundgrube in Ottersberg.

5. Jul. 2014 - 19:30 Uhr
Schneverdingen Markus
Alexandre Zindel -Autoharpspieler
Veranstaltungsort:
Eine-Welt-Kirche

Alexandre Zindel ist der einzige professionell tourende  Autoharpspieler (Volkszitherspieler) und Sänger in Deutschland. Er kombiniert dieses faszinierende, von der Zither abstammende Folk-Instrument mit einer feinen, charaktervollen Stimme in einem abwechslungsreichen Solo-Programm bekannter Folksongs, Chansons, Blues und Lieder. Die Autoharp ist ein 36-saitiges Folkinstrumen, das in Deutschland erfunden wurde und einmal Volkszither hieß. Sie klingt wunderbar voll wie zwei Gitarren und dann wieder zart wie eine Zither.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Seiten