Der Kirchenkreis Rotenburg

So ist Kirche hier im Kirchenkreis Rotenburg. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Kirchenvorstandswahl 2018: Die Ergebnisse

Mit Kreativität und Mut“

Kirchenkreis Rotenburg: 98 Kirchenvorsteher gewählt/Wahlbeteiligung gesunken

7.595 der insgesamt 51.129 Wahlberechtigten im Kirchenkreis Rotenburg haben am Sonntag ihre neuen Kirchenvorstände gewählt. Damit sank die Beteiligung gegenüber 2012 von 19,75 Prozent auf 14,85 Prozent. Das spiegelt einen Trend in der gesamten Landeskirche Hannovers wider.
„Ich danke den mehr als hundert engagierten Ehrenamtlichen, die sich in ihrer Kirchengemeinde zur Wahl gestellt haben“, sagte Superintendentin Susanne Briese nach der Wahl. 89 Posten galt es in 16 Kirchengemeinden zu besetzen. Briese bedauert den Rückgang der Wahlbeteiligung. „Wir werden uns gründlich damit auseinandersetzen müssen, wo die Gründe für dafür liegen.“ Allerdings zeigte sie sich zuversichtlich, dass die einzelnen Kirchengemeinden sehr gut besetzte Vorstände haben werden. „Sie sind engagiert und kompetent und werden die Geschicke ihrer Gemeinden in den nächsten sechs Jahren mit Kreativität und Mut lenken.“

Wie bei der vergangenen Wahl ist auch dieses Mal wieder Heber die Gemeinde mit der stärksten Wahlbeteiligung. Sie lag bei 34,08 Prozent. Dahinter kamen Kirchwalsede mit 32,25 Prozent und Neuenkirchen mit 21,42 Prozent, dicht gefolgt von Fintel mit 21,32 Prozent.

Neu war in diesem Jahr die Möglichkeit, ab 14 Jahren wählen zu gehen. 153 Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren haben von dieser Regelung Gebrauch gemacht. Die meisten davon (22 Personen) stammten aus der Kirchengemeinde Scheeßel. 209 weitere Wählerinnen und Wähler waren zwischen 16 und 18 Jahren. In dieser Altersklasse kamen mit 36 Stimmen die meisten aus Visselhövede.

Gewählt wurden:

Auferstehungsgemeinde Rotenburg: Melanie Ludwig, Hartmut Ladwig, Marion Bühne, Helmut Unger

Michaelsgemeinde Rotenburg:Barbara Pfeifer, Susanne Burfeind, Helmut Kreiling, Corinna Haugwitz, Frank Lumplesch. Ulrike Pastak

Scheeßel: Claus-Dieter Winkelmann, Stefan Heitmann, Günter Frick, Annette Lange, Meike Jakobi-Meinke, Magdalene Lange, Andrea Holsten. Susanne Schenck-Nekarda

Fintel: Ute Bellmann, Christian Feltkamp, Ute Seiler, Cord Thömen, Ruth Reinke, Detlef Weseloh

Lauenbrück: Inge Baden, Hinnerk Ehlbeck, Angelika Hoppe, Elke Mahnken, Carola Marquardt, Vera Martens

Sottrum: Söhnke Holsten, Birgit Cordes, Isabel Salmen, Christian Schmidt

Ahausen: Heidi Zuch, Dirk Grieger, René Große, Jürgen Westhof

Horstedt: Gerhard Blödorn, Renate Cordes, Elke Holsten. Marco Hops

Brockel: Elisabeth Hoops, Natascha Denell, Eberhard Thamm, Marie-Luise Janssen, Carsten Lütjens, Andrea Lüdemann,  Melina Krause

Visselhövede: Hanne Meier-Zindler, Manfred Seitz, Jan Twiefel, Hauke Pralle, Marina Carstens, Heidrun Beutner, Karin Stöckmann. Martina Gräf

Kapellengemeinde Wittorf: Anja Bargfrede, Angelika Kuhlke, Anke Schwartz

Kirchwalsede: Carina Plath, Karin Lindhorst, Horst Hoppe, Henning Heuer, Casjen-Derk Rümenap, Melanie Haase.

Peter und Paul in Schneverdingen: Wolfgang Eimer, Heinrich Weseloh, Jürgen Schröder, Claudia Kaube, Elke Renken, Joachim Gallmann, Gisela Dehning, Klaus Ruschmeyer

Markusgemeinde in Schneverdingen: die Ergebnisse werden so schnell wie möglich ergänzt

Heber: die Ergebnisse werden so schnell wie möglich ergänzt

Neuenkirchen: die Ergebnisse werden so schnell wie möglich ergänzt

DATUM

14. März 2018

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Die Erstwählerinnen Katharina (von rechts) und Franziska Meyer gaben ihre Stimme in Wittkopsbostel für den Kirchenvorstand in Scheeßel ab
Die Erstwählerinnen Katharina (von rechts) und Franziska Meyer gaben ihre Stimme in Wittkopsbostel für den Kirchenvorstand in Scheeßel ab
Die Erstwählerinnen Katharina (von rechts) und Franziska Meyer gaben ihre Stimme in Wittkopsbostel für den Kirchenvorstand in Scheeßel ab

KONTAKTE

Hartmut Ladwig

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Kirchenkreis-Gremien
sonstiges
Arbeitsbereich in der Kirchengemeinde: 
Kirchenvorstand
Arbeitsbereich in der Kirchenregion: 
Kirchengemeindeverband
Hartmut
Ladwig
Vorsitzender des KGV der Region Rotenburg & des Kirchenkreistages
27356
Rotenburg (Wümme)