Der Kirchenkreis Rotenburg

So ist Kirche hier im Kirchenkreis Rotenburg. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Platz für Dich!

Kirchenkreis Rotenburg: freiwilliger Gemeindebeitrag für Projekte erbeten

Rund 34.000 Haushalte haben in den vergangenen Wochen im Kirchenkreis Rotenburg einen Brief mit der Bitte um einen freiwilligen Gemeindebeitrag erhalten. Er wurde in der Regel mit dem Gemeindebrief zusammen verteilt. Die Kirchengemeinden bitten darin um Unterstützung für konkrete Projekte oder Investitionen vor Ort wie beispielsweise die Innenrenovierung der Kirche, die Orgelsanierung, die Unterstützung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder die Ausbildung von Ehrenamtlichen. Die Spenden kommen ausschließlich der eigenen Gemeinde zugute.

Dabei ist es inzwischen eine Tradition, dass in dieser Post eine Überraschung zu finden ist. „Wir überlegen uns jedes Jahr eine neue inhaltliche Idee, mit der wir die Menschen im Kirchenkreis ansprechen möchten“, sagt Lydia Wiebalk, Fundraiserin des Kirchenkreises Rotenburg. In diesem Jahr lautet das Aktionsmotto: „Platz für Dich!“ Den Briefen aus den Kirchengemeinden war zu diesem Zweck eine Postkarte beigelegt, auf der Krippenfiguren zum Ausschneiden und Aufstellen zu sehen sind. Auf einem fehlt das Gesicht, dort ist Platz für ein persönliches, vielleicht sogar das eigene Foto.

 „Das Motto „Platz für Dich!“ ist eine weihnachtliche Botschaft“, erläutert Wiebalk. Denn ganz unterschiedliche Gestalten treffen sich an der Krippe – arme Hirten und ganz reiche Könige aus dem Morgenland. In vielen Ländern hat das Aufstellen von Krippen zur Weihnachtszeit Tradition. „Diese Krippen machen vor, was in den evangelischen Gemeinden gelebt wird“, erläutert Steffi Jaletzki vom Fundraisingbüro. In der Gemeinschaft um Krippe und Kreuz ist Platz für Menschen in ganz unterschiedlichen Situationen und Stimmungen. Viele Menschen engagieren sich dafür, sie finden ihren Platz in der Gemeinde und helfen, dass auch andere sich willkommen fühlen und schauen können, wo sie ihren Platz suchen wollen. „Wir freuen uns über jeden, der dabei ist – mit seinem Tun, seiner Suche, seinem Beten, seiner Spende“, sagt Fundraiserin Wiebalk.

Viele Gemeinden im Kirchenkreis Rotenburg werden das Thema „Platz für Dich“ im Gottesdienst am Sonntag, 10. Dezember, aufgreifen und laden herzlich dazu ein. Der Gottesdienstbeginn ist jeweils zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Sie sind in den jeweiligen Gemeindebriefen oder im Internet unter www.kirche-rotenburg.de auf der Veranstaltungsseite abzurufen.

 

Bildunterschrift 1

Lydia Wiebalk (rechts) und Steffi Jaletzki vom Fundraisingbüro begleiten die Aktion zum freiwilligen Kirchgeld

 

Bildunterschrift 2

Auf einer der Krippenfiguren ist Platz gelassen für ein eigenes Foto

 

 

 

 

DATUM

7. Dezember 2017

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Auf einer der Krippenfiguren ist Platz gelassen für ein eigenes Foto
Auf einer der Krippenfiguren ist Platz gelassen für ein eigenes Foto
Auf einer der Krippenfiguren ist Platz gelassen für ein eigenes Foto

KONTAKTE

Lydia Wiebalk

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Öffentlichkeitsarbeit
Lydia
Wiebalk
Fundraiserin
Goethestraße 20
27356
Rotenburg
Tel.: 
(0173) 8241320
Fax: 
(04261) 630 39-19