KIRCHE MIT MIR

Evangelische Kirche lebt davon, dass Menschen Verantwortung übernehmen und ihre Kirche mitgestalten. Mit ihrem Sachverstand, ihrer Persönlichkeit und ihrem Glauben. Die Mitglieder des Leitungsgremiums der Gemeinde tragen die Verantwortung für die Gemeinde. 

Zwischen Verwalten und Gestalten

Rolf Rinck ist mit 31 Jahren einer der jüngsten Kirchenvorsteher im Kirchenkreis

Es ist seine zweite Amtszeit und er zählt immer noch zu den jüngsten Kirchenvorstehern im Kirchenkreis Rotenburg. Rolf Rinck hat sich mit 19 Jahren zum ersten Mal in den Vorstand der Stadtkirchengemeinde wählen lassen. Heute ist er 31 Jahre alt und immer noch dabei.

Am 11. März 2018 lädt die Landeskirche Hannovers seine Mitglieder erneut zur Kirchenvorstandswahl ein. Deswegen hat auch in den 16 Kirchengemeinden des Kirchenkreises Rotenburg die Suche nach neuen Kandidatinnen und Kandidaten begonnen.

Rolf Rinck wird wieder auf der Liste stehen. Seine Verbundenheit zur Stadtkirchengemeinde ist sehr groß und er spürt eine Verantwortung. „Kirche ist im Riesenumbruch. Es ändert sich vieles“, sagt der erfahrene Kirchenvorsteher. Sinkende Mitgliederzahlen bedeuten gleichzeitig weniger finanzielle Mittel und weniger hauptamtliche Stellen. Für das jeweils auf sechs Jahre gewählte Leitungsgremium der Kirchengemeinde zieht das unter anderem strukturelle Veränderungen nach sich. Es trägt zusammen mit dem Pfarramt insbesondere die Verantwortung für Finanzen, Gebäude und Grundstücke. Als Arbeitgeber hat der Kirchenvorstand darüber hinaus die Dienstaufsicht für die in der Gemeinde angestellten Mitarbeitenden. Schließlich ist er auch mitverantwortlich für den Gottesdienst und die Konfirmandenarbeit.

Rolf Rinck ist seit seiner ersten Wahl 2006 im Bauausschuss aktiv. „Als ich anfing, hat mich Pastor Uwe Keilhack prima eingearbeitet“, erinnert sich der gelernte Wärmetechniker. Er steckte noch mitten in seiner Lehre und konnte sowohl seine beruflichen Erfahrungen mit in den Bauausschuss einbringen als auch persönlich profitieren durch viele Kontakte zu verschiedenen Handwerken und Behörden.

Inzwischen ist er längst Vorsitzender sowohl des Bauausschusses als auch des Jugendausschusses. Darüber hinaus steht er dem Bauausschuss des Kirchengemeindeverbandes Rotenburg vor, in dem sich als Folge der strukturellen Veränderungen die drei Kirchengemeinden der Stadt zusammengeschlossen haben, um verschiedene Aufgabenbereiche gemeinsam zu bearbeiten.

Doch Rinck mahnt: „Die Hauptaufgabe der Kirchenvorstände ist es nicht, zu verwalten, sondern zu leiten.“ Das Gemeindeleben weiterzuentwickeln liegt dem Rotenburger sehr am Herzen. Zu seinen schönsten Erinnerungen als Kirchenvorsteher gehören beispielsweise die Vorbereitungen der 150-Jahr-Feier der Stadtkirche, die lange Nacht der Kirchen, das Orgeljubiläum und viele große Konzerte der Stadtkantorei, in der er selbst seit vielen Jahren aktiv singt.

Rinck liebt die Geselligkeit und das gemeinsame Arbeiten an einer sinnvollen Aufgabe – auch außerhalb der Kirche. So ist er ebenfalls aktiver Feuerwehrmann, Kinderfeuerwehrwart, Kassen- und Gerätewart in der freiwilligen Feuerwehr Rotenburg. Für die Stadtkirche übernimmt er neben seinem Kirchenvorstandsamt noch die Vertretung des Hausmeisters und der Küsterin. Bei allem, was er ehrenamtlich tut, steht der Kontakt zu den Menschen im Mittelpunkt. Rinck genießt das enge, sehr kollegiale und freundschaftliche Miteinander unter den Kirchenvorstandskollegen. Aber auch der lose Kontakt zu den Mitgliedern der Stadtkirchengemeinde ist für ihn wichtig. Denn das sind die Menschen, für die er die nicht immer ganz einfache und häufig zeitaufwänidige Arbeit im Kirchenvorstand tut: die Gemeinde. „Ich gehe am Heiligen Abend schon mal in alle vier Gottesdienste – nur um zu schauen, wer so alles da ist. Das macht mir Spaß.“

 

BILDER (1)
Rolf Rinck vertritt ab und zu sowohl den Hausmeister als auch die Küsterin der Stadtkirche
Rolf Rinck vertritt ab und zu sowohl den Hausmeister als auch die Küsterin der Stadtkirche

KONTAKTE

Rolf Rinck

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Kirchenmusik
Arbeitsbereich in der Kirchengemeinde: 
Kirchenvorstand
Arbeitsbereich in der Kirchenregion: 
Kirchengemeindeverband
Rolf
Rinck
Kirchenvorsteher der Stadtkirchengemeinde
Neuenlander Straße 10
27356
Rotenburg (Wümme)
Tel.: 
04261 4199059
Mobil: 
015253578125