Der Kirchenkreis Rotenburg

So ist Kirche hier im Kirchenkreis Rotenburg. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Von Ja-Sagern und Nein-Sagern

Am Lektorensonntag predigen in vielen evangelischen Kirchengemeinden Ehrenamtliche

Dieser Situation begegnen nicht nur Eltern immer wieder: Ein Vater fordert seinen ersten Sohn auf, eine Aufgabe zu erledigen. Der Angesprochene sagt zu, macht es dann aber nicht. Der Vater fordert seinen zweiten Sohn auf, die Aufgabe zu erledigen. Der sagt zunächst nein, erledigt die Aufgabe dann aber doch.

Mit Ja-Sagern und Nein-Sagern sieht sich jeder Mensch in seinem Alltag konfrontiert. Deshalb ist der Predigttext (Matthäus 21, 28-32), der für Sonntag, 27. August, vorgeschlagen wird, so aktuell wie er vor 2000 Jahren war. Er behandelt genau diese Problematik. Doch anstatt, dass ein Pastor oder eine Pastorin die Auslegung des Textes vornimmt, werden es in vielen Kirchengemeinden im Kirchenkreis Rotenburg an jenem Sonntag Ehrenamtliche sein, die den Gottesdienstbesuchern ihre Gedanken und Impulse zu dieser Thematik darlegen – Landwirte, Krankenschwestern, Kassiererinnen oder Tontechniker. Denn der 27. August ist in diesem Jahr der Lektorensonntag.

Nach dem Verständnis der evangelischen Kirche ist Gottesdienst Sache aller Gemeindeglieder. Deshalb bildet auch der Kirchenkreis Rotenburg Lektoren aus, damit sie Gottesdienste selbstständig gestalten können. Ihnen stehen für die Predigt vorgegebene Auslegungen der Bibelstellen als Grundgerüst zur Verfügung, die sie in ihrer eigenen Sprache mit eigenen Beispielen und eigenem Leben füllen. Manche Lektoren haben auch eine weiterführende Ausbildung zum Prädikanten absolviert. Das befähigt sie, Predigten ganz selbstständig zu verfassen und zu halten.

Zur Vorbereitung auf den besonderen Gottesdienst am 27. August hatte die Lektorenbeauftragte des Kirchenkreises Rotenburg, Haike Gleede, nach Schneverdingen eingeladen. Dort wurde gemeinsam inhaltlich an der Predigt sowie den liturgischen Texten und Gebeten für den Lektorensonntag gearbeitet. „Diese Vorbereitung macht immer ganz viel Freude. Die Teilnehmenden sind hochinteressiert. Sie arbeiten sehr konstruktiv und es kommen viele interessante Gedanken dabei heraus“, sagt die Pastorin aus Horstedt. Ihre Aufgabe als Lektorenbeauftragte ist es, Interessierte im Kirchenkreis auszubilden und zu betreuen.

Gleede hat große Hochachtung vor Menschen, die sich mit theologischen Themen tiefer beschäftigen und Anstöße und Impulse in ihre Gemeinde tragen wollen. „Das ist sehr wertvoll für jede Gemeinde“, sagt Gleede. Mehr als 35 Menschen gibt es, die als Lektoren oder Prädikanten im Kirchenkreis Rotenburg aktiv sind. Oftmals gestaltet eine Gruppe gemeinsam mehrmals im Jahr unterschiedliche Gottesdienste.

Der Predigttext für den 27. August wurde in Schneverdingen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Da ging es um Menschen, die zu allem Ja sagen, aber ihr Wort nicht halten. Es ging um Inkonsequenz und auch um die Möglichkeit, eine Meinung zu ändern. Und letztlich ging es um die Beziehung des Einzelnen zu Gott. „Jeder Teilnehmer des Lektorenkonvents hat viele tolle Ideen und Anregungen mit nach Hause genommen. Wir werden viele sehr gute Predigten hören“, ist sich Gleede sicher.

Orte und Uhrzeiten der Lektorengottesdienste in einzelnen Kirchengemeinden oder einer Kirchenregion sind in den jeweiligen Gemeindebriefen oder im Internet unter www.kirche-rotenburg.de nachzulesen. Wer Interesse an der Lektorenarbeit hat, kann sich an Pastorin Haike Gleede wenden, Telefon: 04288/320 und Email: haike.gleede@evlka.de.

 

 

 

DATUM

16. August 2017

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Trafen sich in der Eine-Welt-Kirche in Schneverdingen zur Auseinandersetzung mit einem Predigttext: Lektoren und Prädikanten aus dem Kirchenkreis Rotenburg
Trafen sich in der Eine-Welt-Kirche in Schneverdingen zur Auseinandersetzung mit einem Predigttext: Lektoren und Prädikanten aus dem Kirchenkreis Rotenburg
Trafen sich in der Eine-Welt-Kirche in Schneverdingen zur Auseinandersetzung mit einem Predigttext: Lektoren und Prädikanten aus dem Kirchenkreis Rotenburg

KONTAKTE

Haike Gleede

Arbeitsbereich in der Kirchenregion: 
Pastor/-innen
Haike
Gleede
Pastorin
Kirchstraße 6
27367
Horstedt
Tel.: 
(04288) 320