Kirchenmusik im Kirchenkreis

Die Kirchenmusik im Kirchenkreis Rotenburg ist sehr bunt, vielfältig und aktiv.

Vokalchöre und Kantoreien, Gospelchöre, Kinderchöre, Posaunenchöre und Kirchenbands treffen sich regelmäßig zu Übungsstunden und sind in rund 80 Konzerten und zahlreichen Gottesdiensten zu hören.

In den Kirchen erklingen Orgeln aus unterschiedlichen Zeiten: "alte Damen" von Röver und Furtwängler & Hammer und Neubauten aus den letzten 50 Jahren von Führer, Hammer, Hillebrand, Klais, Janke, Becker lassen die Musik vieler Epochen schön und authentisch erklingen.

Seiten

10. Jun. 2018 - 18:00 Uhr
Schneverdingen Markus
Sefardisch-orientalische Lieder
Veranstaltungsort:
Eine-Welt-Kirche

Stimmungsvolle Balladen und freche Gassenhauer aus einer Welt mit Inge Mandos (Gesang), Andreas Hecht (Gitarre), Benjamin Stueck (Saz, türkische Langhalslaute) und Olaf Casalich-Bauer (Percussion). Sehnsucht, Wärme und Lebensfreude lässt Inge Mandos in den verschiedensten Liedern aus christlich-spanischer, arabisch-moslemischer und jüdischer Tradition wieder aufleben. Das Ensemble ZIMT entführt die Zuhörer in die musikalische Vielfalt einer vergangenen Zeit.

Der Eintritt ist frei - um eine Spende wird gebeten. Das Konzert wird von der Kreissparkasse Soltau gefördert.

15. Jun. 2018 - 19:00 Uhr
Scheeßel
Festliches Chor- und Orgelkonzert
Veranstaltungsort:
St.-Lucas-Kirche

Nach der Renovierung ist die Orgel klanglich und optisch zu neuem Glanz gekommen. In den Brustwerkstüren glänzen kleine Blumen, und die Zimbelsterne läuten nicht nur, sie drehen sich sogar. Kirchenmusiker Winterhalter wird Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Dietrich Buxtehude spielen. Die Lucas-
Kantorei hat Chorwerke von Günter Bialas (veni creator spiritus), Benjamin Britten (Psalm 70) und Bach (Motette Jesu, meine Freude) vorbereitet. Die Bach-Motette kann mit Fug und Recht als Chorsymphonie bezeichnet werden. Der Aufbau gliedert das Werk in Sätze von unterschiedlichem Charakter und ist symmetrisch angelegt. Wort und Musik sind in dieser Motette so ineinander verwoben, dass nicht auszumachen ist, welche Disziplin die ausschlaggebende ist. Die Strophen des Chorales werden durch Bibelzitate interpretiert.
Der 15. Juni ist in diesem Jahr der Tag der Musik des Deutschen Musikrats. Es handelt sich um eine bundesweite Initiative, an dem sich Profi- wie Laienmusiker
mit unterschiedlichen musikalischen Projekten beteiligen. Chöre, Orchester, Musik- und allgemeinbildende Schulen nehmen ebenso als Veranstalter teil wie
Theater, Opernhäuser, Kulturämter und Musikhochschulen. Ziel des Tages der Musik ist es, die Bedeutung und den Wert der Musik in Deutschland in kultur-,
sozial-, bildungs- und gesellschaftspolitischer Hinsicht zu verdeutlichen. Deutschland soll als Musikland präsentiert und neue Wege in die Welt der Musik
eröffnet werden. Dazu gehören unbedingt auch Kirchen mit ihrem Schatz an geistlicher Musik.

29. Jun. 2018 - 19:00 Uhr
Kirchwalsede
Klingende Kirche
Veranstaltungsort:
Ev.-luth. St. Bartholomäuskirche, Westerwalseder Straße 2, 27386 Kirchwalsede

Mit Ausschnitten seines Programms "Lieder & Chansons" ist Ed Drijsen am 29. Juni im Rahmen der "Klingenden Kirche" in Kirchwalsede zu Gast. Dass Hermann van Veen dem gebürtigen Niederländer Ed Drijsen am Herzen liegt, ist nachvollziehbar, aber auch Lieder von Jaques Brel sind Teil des Programms. Eine klangvolle Stimme, gehaltvolle Texte und mitreißendes Gitarrenspiel sind die Zutaten für ein abwechslungsreiches Konzert. Für einfühlsame Klavierbegleitung sorgt Sabine Schmidt-Bruncke.

Seiten