Kirchenmusik im Kirchenkreis

Die Kirchenmusik im Kirchenkreis Rotenburg ist sehr bunt, vielfältig und aktiv.

Vokalchöre und Kantoreien, Gospelchöre, Kinderchöre, Posaunenchöre und Kirchenbands treffen sich regelmäßig zu Übungsstunden und sind in rund 80 Konzerten und zahlreichen Gottesdiensten zu hören.

In den Kirchen erklingen Orgeln aus unterschiedlichen Zeiten: "alte Damen" von Röver und Furtwängler & Hammer und Neubauten aus den letzten 50 Jahren von Führer, Hammer, Hillebrand, Klais, Janke, Becker lassen die Musik vieler Epochen schön und authentisch erklingen.

Seiten

2. Dez. 2017 - 20:00 Uhr
Visselhövede
TriSolo: A-Cappella-Weihnacht
Veranstaltungsort:
St. Johannis-Kirche Visselhövede

TriSolo: A-Cappella-Weihnacht

Nur ein paar Tage, nachdem im letzten Jahr das Weihnachtskonzert des A-Cappella-Ensembles TriSolo im Heimathaus Visselhövede verhallt war, beschloss der Kulturverein EigenArt e.V., die 4 Sängerinnen und Sänger für ein Vorweihnachtskonzert wieder nach Visselhövede einzuladen. Das Ensemble ließ sich nicht lange bitten und macht seine, während des Konzertes  ausgesprochene, Androhung „wir kommen wieder“ wahr. 

Die drei Sängerinnen Conny Allermann (Sopran), Inne Thompson (Alt) und Nina Wegener (Alt II) und der Sänger Sascha Nicolaisen (Tenor/Bass) werden zu diesem Vorweihnachtskonzert nicht nur Lieder aus ihrem komplett Genre übergreifenden Repertoire, sondern auch von ihrer  im Hochsommer 2016 aufgenommenen Weihnachts-CD im Gepäck haben. Der Samstag vor dem 1. Advent (2.12.2017) ist ein guter Termin für das erste Weihnachtskonzert des Jahres und die Visselhöveder "Konzertkirche" bietet zusammen mit den für EigenArt-Veranstaltungen typischen Licht-Spielen den richtigen Rahmen für einen stimmungsvollen Einstieg in die Adventszeit. Los geht’s um 20 Uhr in St. Johannis.

3. Sep. 2017 - 17:00 Uhr
Brockel
Konzert - Musikerduo Gebauer und Entrup
Veranstaltungsort:
Heilig-Kreuz-Kirche Brockel

Der Saxophonist Daniel Gebauer und der Vibrafonist Matthias Entrup sind durch viele gemeinsame Auftritte miteinander vertraut. Aber ihre Musik entsteht in jedem Konzert neu – die Improvisation ist für sie der Kern des Musizierens. Ihre musikalischen Dialoge – mal frech und spritzig, ein anderes Mal meditativ und sphärisch – beziehen dabei auch die Besonderheiten des Konzertraums mit ein. So entstehen frische, ungewohnt klare und berührende Neukompositionen und Interpretationen, die ihren Reiz durch das melodisch-rhythmische Klangfeld erhalten, das die beiden Musiker einfühlsam aufzuspannen verstehen.

Daniel Gebauer, der als klassisch geschulter Posaunist begann, liebt die Abwechslung und Vielfalt. Musikalische Kommunikation und der Austausch mit Musikern verschiedenster Stilrichtungen prägen seine künstlerische Entwicklung. Lange Aufenthalte in Neuseeland und Australien formten seinen Ton und seine musikalische Grundhaltung.

Der Vibraphonist Matthias Entrup geht ganz im Moment des Musizierens auf und sucht im Dialog mit anderen Musikern nach immer neuen klanglichen Ausdrucksmöglichkeiten. Sein Spiel vereint eine breite Palette an Stimmungen und Klangfarben, für die er neben dem Vibrafon auch das westafrikanische Balafon („Ur-Xylophon“) nutzt.

13. Aug. 2017 - 19:30 Uhr
Rotenburg Michael
Konzert "Viva la Vida" mit Vox animae
Veranstaltungsort:
Michaelskirche

"Viva la Vida!" - Es lebe das Leben!

Das ist das Motto des neuen Programms von “Vox Animae”, einem kleinen gemischten Chor aus Bremen unter der Leitung von Imma Einsingbach. Unterstützt wird der Chor von Mohsen Nejadi Kakavand (Perkussion), Margit Schultheiß (Barockharfe) und Hannah Kilian (Viola da gamba).

Wir singen für Sie über die Lust am Leben und Lieben, über Leidenschaften, sei es Singen, Tanzen, Essen oder – natürlich: über die Gipfel und Abgründe der Liebe. Die Musik in Tuttibesetzung und in kleineren Ensembles kommt aus dem barocken Italien – unter anderem hören Sie das wunderbare „Lamento della Ninfa“ des diesjährigen Jubilars Claudio Monteverdi. Spanische Musik aus dem „Goldenen Zeitalter“ mit fetzigen Tanzliedern und melancholischen Liebesklagen ergänzen das Programm. Für den dritten Teil des Programms bleibt „Vox Animae“ seinem Motto treu, alte mit moderner Musik zu verbinden. Lassen Sie sich überraschen von Chormusik aus Lateinamerika und entdecken Sie mit uns den Zauber der Habanera und der Milonga, da wippen die Füße von ganz allein mit.

Der Eintritt ist frei – wir bitten um Spenden!

 

Seiten